Der Erste Besuch in der WG Hetzendorf

Hauspatenschaft Hetzendorf SOS-Kinderdorf

Am 29. November 2016 fuhren wir zum ersten Mal in die Wohngemeinschaft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Hetzendorf. Aufgeregt und neugierig freuten wir uns schon sehr auf das Kennenlernen! Ein paar Minuten später angekommen, erwarteten uns bereits Dieter und Ksenija , die uns mit offenen Armen empfingen. Dieter kümmert sich um SOS-Kinderdorf Projekte im westlichen Teil von Wien und Ksenija trägt die pädagogische Verantwortung für die Wohngemeinschaft Hetzendorf. Der erste Eindruck war sehr positiv und wir fühlten uns wie auf Besuch bei alten Freunden.

Kurz darauf lernten wir die Jugendlichen kennen, alle zwischen 15 und 18 Jahre alt. Sie stellten sich kurz vor und hatten großes Interesse daran sich mit uns zu unterhalten. Sie stellten Fragen auf Deutsch, eine Sprache, die sie wenige Monate zuvor nicht einmal verstehen konnten. Obwohl sie uns nicht kannten, gaben sie uns sofort das Gefühl bei ihnen willkommen zu sein. Sie erzählten uns auch beispielsweise über zwei besondere Bekanntschaften, die sie vor kurzem gemacht hatten: mit dem Nikolaus und dem österreichischen Bundeskanzler. Zwei Erlebnisse worauf sie besonders stolz sind!

Ihre ansteckende Lebensfreude, ihr starker Wille und die großzügige Freundlichkeit haben uns sofort überzeugt! Unsere Spende in Höhe von EUR 5.000 als Hauspate deckt zwar nur einen Teil der notwendigen Kosten, aber es ist ein Anfang. Das Unterstützen dieser Jugendlichen wird uns leichtfallen, denn wir freuen uns schon sehr auf regelmäßige gemeinsame Aktivitäten und Erlebnisse in der Zukunft!

Wir sind stolze Hauspaten der Wohngemeinschaft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Hetzendorf!

2018-01-24T14:07:38+00:00